Immobilier

Laptop und Tablett PC Vergleich

Laptops, Notebooks, Subnotebooks und auch Internet Notebooks sind schon seit langer Zeit auf dem Markt. Die Laptops, Notebooks und Subnotebooks sind so leistungsstark wie jeder andere Bürocomputer auch. Die Internet Notebooks sind da eher abgespeckte Versionen mit langsameren Prozessoren und eher selten mit einer Festplatte.

Der Tablett PC als solches ist keine neue Erfindung. Diesen gibt es ebenfalls schon längere Zeit, aber er war bis zu seiner Markteinführung für die breite Masse eher industriellen Anwendungen vorbehalten. Aber die einfache Bedienung des Tablett PC über einen Touchscreen, die Integration von WiFi-Internet und Breitband mobilem Internet und sogar von Handyfunktionen hat diese Art des Computing immer beliebter gemacht.

Ein normaler Laptop hat eine Akkustandzeit von durchschnittlich zwei Stunden. Den Akku lädt man in der Regel über das normale Stromnetz mit 230 V Wechselstrom auf. Wer seinen Laptop oft unterwegs benötigt, wird auch einen besonderen Transformator haben, mit dem man seinen Laptop über das Bordnetz des Autos mit 12 V Gleichstrom nachladen kann.

Ein Tablett PC hat in der Regel immer einen Lithium-Ionen-Akku. Diese derzeit modernsten Akkus werden in den Tablett PCs verwendet, da sie mit ihrer sehr kleinen Bauform und dem geringen Gewicht die meiste Energie speichern können. Bei ihnen tritt auch nicht mehr der Memory-Effekt auf. Man kann sie daher in jedem Akku-Ladestand wieder an ein Stromnetz anschließen, ohne befürchten zu müssen, dass der Akku über kurz oder länger seine Kapazität verliert. Wenn Sie viel mit dem Auto unterwegs sind und Ihren Tablett-PC über das 12 V Bordnetz Ihres Fahrzeuges nachladen möchten, sollten Sie auf einen eingebauten Transformator achten.

Der Stromverbrauch steigt linear mit der CPU-Taktrate. Die Laptops stehen in der Geschwindigkeit des Prozessors und sonstigen Features den modernsten Bürocomputern in nichts nach und haben daher einen entscheidenden Nachteil: Man kann sie nur innerhalb von Gebäuden oder Fahrzeugen für längere Zeit benutzen.

Die in die Tablett-PCs eingebauten Prozessoren haben einen recht intelligenten Stromsparmodus, der den Prozessor immer dann abschaltet, wenn er nicht gebraucht wird. So konnte der Stromverbrauch dieser Prozessoren um fast 50 % gesenkt werden, was der Akkubetriebsdauer zugute kommt. Ein Tablett-PC kann um die 5 Stunden mit dem eingebauten Akku betrieben werden.

Für den Anwender eines Tablett-PC ist jedoch wesentlich wichtiger, dass er mit ihm einen voll ausgestatteten Arbeitsplatz mit allen modernen Kommunikationsmöglichkeiten hat, der nicht viel wiegt und sehr flach ist. Alle Eingaben erfolgen über den sehr robusten Touchscreen. Eine Maus oder eine Tastatur sind daher nicht mehr erforderlich. Der Tablett-PC kann wegen seines staub- und wassergeschützten Gehäuses auch wirklich im Freien unter vielen Bedingungen verwendet werden. Durch die lange Betriebsdauer ohne Stromnetz ist er wirklich zum idealen Begleiter geworden.

Ein Tablet PC und einem Laptop könnte Ihr wichtigstes Werkzeug bei der Suche nach legitimen Heimarbeit